NEUES über die Arbeit von Natalija Aleksandrova

 

Wir können mit Freude mitteilen, daß es ab jetzt eine stetige Fortsetzung des sehr interessanten & informativen Interviews mit Natalija gibt, die unsere Leser und alle Interessierten nutzen können. Das direkte Gespräch mit Natalija (incl. Zugang zu all ihren weiteren Fachartikeln) wird in recht einfach begehbare Bahnen gelenkt. Natalija hat eine sich allein darauf konzentrierende Facebook-Page eröffnet. Wir freuen uns sehr, daß Menschen mit Pferden ab jetzt die Gelegenheit nutzen können nicht nur zu lesen was wir über ihre Arbeit berichten, sondern auch selbst das Gespräch mit ihr zu suchen. Die Seite wird nun kurzfristig auch immer ins Deutsche übersetzt.
DANKE Natalija für diese Möglichkeit, die Du hiermit schaffst um mit Deinem Wissen und Deiner Berufung Pferden & Menschen zu helfen.

 

VORWORT zum Thema

 

Hufgesundheit- ein Buch mit sieben Siegeln? Nein! Wenn man sich ganzheitlich mit dem Pferd und einem seiner Organe beschäftigt.
Wir haben im Laufe der Jahre eine Menge Hufpfleger, Hufschmiede und Fachleute kommen und gehen sehen, ebenso wie wir ihre Methoden und deren Umsetzung beobachteten und oftmals auch echte Niederlagen für die Pferde einstecken mussten (bis auf wenige Ausnahmen).
Das Thema Hufbearbeitung - incl. aller heißen Diskussionen um die richtige Art & Weise ein Pferd und sein Organ Huf gesund zu erhalten – beschäftigt nach wie vor die Welt der Pferdehalter. Wer kennt sie nicht… die ständigen Fragen, Unsicherheiten, Wechsel und Probleme.

 

1

 

Letztlich sollte man Eines nicht aus dem Auge verlieren. Niemand hat den Huf neu erfunden, er ist von Natur aus perfekt.

Die meisten Pferde in unserer Pferdehaltung müssen jedoch leider nach wie vor mehr oder weniger grobe Bearbeitungsfehler hinnehmen und die meisten Pferde in unserer menschlichen Obhut haben hinsichtlich des Organs Huf mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, weil wir der Natur ins Handwerk pfuschen. Warum das geschieht? Weil auch in unserer Gesellschaft die Nutzung des Pferdes und seine kontinuierliche Leistung vor der Gesundung/ Gesunderhaltung steht. Das Pferd hat zu funktionieren und in vielen Fällen oder sportlichen Disziplinen ist auch Nichts anderes gewünscht als die oberflächliche Funktionalität zu erhalten, egal mit welchen Mitteln. DAS ist auch heute noch ein großes Problem für unserer Pferde. Es wird sich aufgrund dessen gerne mit Symptombehandlung beschäftigt, mit Verschleierung von eigentlichen Ursachen, mit teils unglaublich brutalen Methoden zurechtgestutzt und festgenagelt, was sonst unter Schmerzen auseinander brechen würde. Immer mehr Pferdehalter, die sich und ihre Pferde aus diesem Teufelskreis herausholen wollen, finden sich schnell in einem Hexenkessel der Lobbyisten wieder und manche geben zwischen Fachtierarzt, Hufschmied, Orthopädie, Hufpfleger, Pferdetrainer und Homöopath irgendwann desillusioniert und verunsichert auf.

Letztlich bleibt es jedoch die verantwortungsvolle Aufgabe jedes Pferdehalters den richtigen Weg zu finden um das eigene Pferd zu sichern….auch im Bereich eines Organs ohne dessen Gesunderhaltung erhebliches Dauerleiden verursacht wird, bis hin zum verfrühten, oft leidvollen Tod.

 

3

 

“Dear Friends,

We’re pleased to announce the launch of the Academia Liberti Holistic Horse & Hoof Care page! It will offer a deeper look into the hooves as an important organ of the horse’s body, which is connected to and influences the entire horse’s organism, and the health of which is affected by the health of the entire organism.
Healthy hooves are impossible without physical and mental health of the animal. The health of the animal is impossible without fulfilling its species essential needs. Physiologically correct hoof care through understanding the biologically correct horse care and more on our new page presented by Natalija Aleksandrova, AL Horse & Hoof Care Professional. Welcome!“

Natalija Aleksandrova

LINK zur neuen FB-Page of Natalija: https://www.facebook.com/al.holistic.horse.hoofcare

 

 

2

 

Ihre Arbeit im ausführlichen Interview

 

Natalija Aleksandrova, eine Frau, die in diesem sehr umfangreichen Bereich nicht nur verantwortungsbewusst arbeitet, sondern einen großen Teil ihres Lebens damit zubringt zu erforschen, zu lernen und zu lehren. Ihr Studium führte sie als festes Mitglied der Organisation Academia Liberti (www.academialiberti.de) in viele Länder – so auch zu den wilden Vertretern unserer Hauspferde - um das Pferd und die Natur des Hufes in aller Gänze zu verstehen. Heute leitet sie für die Academia Liberti Seminare und Workshops zum Thema Hufgesundheit, trimmt Pferde in mehreren Ländern.

Nebst ihrem fundierten Wissen, ihrer Ausbildung und ihrer eigens dazu gewonnenen praktischen Erfahrung habe ich eine Frau kennen gelernt, die mit viel Leidenschaft, grenzenloser Liebe zum Wesen Pferd und einer hohen Konzentration auf ihr Tun Pferden helfen möchte, in unserer Welt gesund zu laufen. Sie erscheint zurückhaltend, unaufdringlich, sehr gefühlvoll verbunden mit dem Tier, achtet auf jedes Detail, ehrlich bemüht, sie scannt den Lebensraum und die gesamte Anatomie (Anmerkung: was besonders mir sehr am Herzen liegt, da kenne ich schlimme Beispiele von Hufpflegern die das leider nicht tun oder nicht können!). Sie führt das Gespräch in eine helfende Richtung, bietet Lösungen Step by Step, analysiert und erklärt, konfrontiert Menschen mit der Wahrheit und den zukünftigen Möglichkeiten. Sie verliert dabei zu keinem Zeitpunkt den Blick auf das gesamte Pferd und seine körperlichen wie auch mentalen Bedürfnisse. Der schonende Weg in die Gesundung ist ihr erklärtes Ziel.

LINK zum Interview auf unserer HP: http://www.pferdehilfe-sonnenhof.de/nataljia.html

 

Text: Nico Welp
Bilder: Copyright by fotolia.com und PFERDEHILFE PRO EQUINE e.V.

 

zurück